Beispielrouten, Neuigkeiten aus den Camps, Neuigkeiten von der ETC-Buschtrommel
Neuigkeiten von Robin Pope Safaris – Da ist etwas im Busch

Neuigkeiten von Robin Pope Safaris – Da ist etwas im Busch

Schreiseeadler

Schreiseeadler im Liwonde Nationalpark

Laut künden die Rufe der Schreiseeadler über dem Flusstal des Shire und am Malombe See davon – Robin Pope Safaris expandiert im Süden Malawis. Schon im Sommer sorgte die Nachricht für Aufsehen, dass Robin Pope Safaris die Ansiedlung von Geparden im Liwonde Nationalpark unterstütze. Die Frage nach der Motivation des Unternehmens, ausgerechnet im Naturschutz von Liwonde aktiv zu werden, ist nun beantwortet: Robin Pope Safaris baut dort ein neues Domizil. Am 27. April 2018 eröffnet Kuthengo Camp seine Zelte. Malerisch am Flusslauf des Shire gelegen, wird Kuthengo mit nur vier Einheiten als ein neues Hideaway im südlich des Malawi Sees gelegenen Liwonde Nationalpark gehobenen Safari-Ambitionen gerecht werden.

Die Lage

Unter landschaftsprägenden Wipfeln von Baobabs und Fieber-Akazien liegt das Camp auf einer offenen Fläche unmittelbar am Ufer des Flusses Shire. Schreiseeadler begrüßen von ihrem Horst in den mächtigen Baobabs aus den Morgen und wecken den Unternehmungsgeist der Gäste. Das natürliche Paradies von Liwonde will erkundet werden. Der Name „Kuthengo“  – „Wildnis“ – in der lokalen Sprache ist dabei Programm und zielt auf die Lage des Camps inmitten ursprünglicher Natur ab.

Die Unterkunft

Kuthengo-Zelt – Safariarchitektur in der Wildnis

Lediglich vier großzügige Zeltunterkünfte stehen zur Verfügung, allesamt en-suite mit Doppel-Waschbecken, Badewanne und Freiluftdusche. Von der privaten Terrasse aus öffnet sich der Blick auf die malerische Flusslandschaft, in der regelmäßig zahlreiche Wasserböcke äsen. Zum Komfort der Gäste trägt die topmoderne und ökofreundliche Klimatisierung bei, mittels der die Temperatur unmittelbar über dem Bett unter dem Moskitonetz gezielt gekühlt wird. Die überschaubare Kapazität von Kuthengo garantiert den Gästen höchstmögliche Privatsphäre. Das erfahrene Team von Führern richtet die Aktivitäten gezielt nach den individuellen Wünschen der Safarigäste aus.

Tierwelt und Aktivitäten

Der Liwonde Nationalpark garantiert herausragende Tierbeobachtung

Während Tierbeobachtungsfahrten im Geländewagen bei Tag und in den Abendstunden begegnen Sie Elefanten, Büffeln, hoch gefährdeten Spitzmaulnashörnern und zahlreichen Antilopenarten. Dank internationaler Bemühungen konnten kürzlich auch Geparden wieder im Nationalpark angesiedelt werden. Mit nahezu 300 Arten ist der Nationalpark zudem ein Paradies für Vogelkundler, die hier unter anderen auf Böhmspint, Gelbbauch-Spreizschwanz, Bindenfischeule und  Erdbeerköpfchen stoßen. Natürlich besteht auch die Möglichkeit zu Wanderungen im Busch, die von einem bewaffneten Ranger der Parkverwaltung begleitet werden. Die Mitarbeiter von Robin Pope Safaris sind hochmotiviert, Sie während der Ausflüge in die Tiefe der Wildnis an ihrem reichen Erfahrungsschatz und ihren umfassenden Kenntnissen teilhaben zu lassen.

Reiseverläufe

Majete Reservat, Liwonde Nationalpark und Lake Malawi – der Süden Malawis in erlebnisreichen Touren verbunden

Wie in den schon bestehenden Unterkünften von Robin Pope Safaris in Malawi – Mkulumadzi und Pumulani – erwartet die Gäste auch im Kuthengo Camp ein unvergessliches Erlebnis. Erste Reiseverläufe aus dem Programm von RPS für Malawi zeigen, wie gut sich Kuthengo in Touren durch den Süden Malawis und darüber hinaus integrieren lässt (Höhepunkte Malawis; Warmes Herz Malawis; Naturschutz Malawi).

Share this Story

Related Posts

Sprache:

  • Deutsch
  • English